Eine Ausbildung in einem der Pflegeberufe ist eine sinnvolle und sichere Berufswahl.
Mit steigendem Anteil älterer Menschen in unserer Gesellschaft und zunehmender Lebenserwartung eines jeden Einzelnen wird auch der Pflegebedarf größer und verantwortungsvoller.
Die meisten Menschen wünschen sich, trotz Hilfebedürftigkeit bis zuletzt zu Hause bleiben zu können. Die Nachfrage nach gut ausgebildetem Fachpersonal ist enorm hoch und wird in den nächsten Jahren noch steigen.
Darum nehmen auch NADel e. V. und seine Pflegedienste die Ausbildung junger Menschen und derer, die wieder in den Beruf einsteigen oder umsteigen möchten sehr ernst.

Die Ausbildung in einem Pflegeberuf folgt einem festgelegten Ausbildungsplan und endet mit einer anerkannten Abschlussprüfung auf Basis des Berufsbildungsgesetzes (BBiG).

Die wichtigste Voraussetzung für die Arbeit in der ambulanten Pflege ist die Liebe zur Zusammenarbeit mit hilfebedürftigen Menschen, Respekt vor jedem Einzelnen und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen.


Die Mitglieder von NADel e. V. bilden folgende Berufe aus:

Pflegeassistent/In =>mehr Infos
Altenpflegehelfer/innen => mehr Infos
Examinierte Altenpfleger/in => mehr Infos
Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen => mehr Infos

NADel e. V. ist daran interessiert, seine Auszubildenden nach Abschluss ihrer Prüfungen zu übernehmen und ihnen eine gesicherte Zukunft anzubieten.
Sprechen Sie mit unseren zentralen Ansprechpartnern über die Ausbildung bei einem Pflegedienst. Wir beraten Sie gerne.

Servicenummer: 01805-009624 (14 Cent je 60 Sekunden)

 

Hier finden Sie Kurzbeschreibungen zu den einzelnen Pflegeberufen:

Pflegeassistent/in
Die Ausbildung zur Pflegeassistentin/zum Pflegeassistenten soll die Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln, die für eine qualifizierte Betreuung und Pflege alter Menschen erforderlich sind. Die Arbeit erfolgt grundsätzlich unter Aufsicht einer Fachkraft.

Voraussetzung und Dauer der Ausbildung:
Erfolgreicher Hauptschulabschluss
Die Vollzeitausbildung zur Pflegeassistentin/zum Pflegeassistent dauert zwei Jahre, sie umfasst theoretische und praktische Stunden.


Altenpflegehelfer/innen
Altenpflegehelfer und -helferinnen entlasten die Altenpflegerinnen, indem sie Hilfebedürftige bei den vielen, alltäglichen Verrichtungen (z. B. Kochen, Nahrungsaufnahme, Waschen oder Kämmen) unterstützen. Teilweise übernehmen sie auch Korrespondenz, Telefonate oder Behördengänge.

Voraussetzungen und Dauer der Ausbildung:
Erfolgreicher Hauptschulabschluss
Die Vollausbildungszeit zum/zur Altenpflegehelfer/in dauert in NRW 12 Monate in Vollzeit, bis zu 2 Jahren in Teilzeit.


Examinierte Altenpfleger/in
Ex. Altenpfleger/innen unterstützen pflegebedürftige Menschen in der Grundpflege und der behandelnden Pflege, sie wirken unter ärztlicher Aufsicht auch an der Diagnostik und Therapie der Krankheiten älterer Menschen mit. Altenpfleger/innen arbeiten in der stationären und in der ambulanten Pflege.

Voraussetzungen und Dauer der Ausbildung:
Mittlerer Bildungsabschluss oder abgeschlossene, 10-jährige Schulbildung
Die Ausbildung findet in einer Pflegeeinrichtung und der Altenpflegeschule statt und dauert 3 Jahre.


Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen
Kaufleute im Gesundheitswesen helfen Ärzten, Heimleitern und anderen Fachkräften des Gesundheitswesens, die Finanzierungen der Institutionen zu sichern und Kosten zu sparen. Sie kenne die Arbeit und die Leistungen aller Mitarbeiter/innen und können kaufmännische Fähigkeiten mit gesundheitsspezifischen Kenntnissen verbinden. 

Voraussetzungen und Dauer der Ausbildung:
Mindestens Hauptschulabschluss, die mittlere Reife wird empfohlen.
Die Ausbildung ist dual und dauert 3 Jahre. Sie findet in einem Pflegebetrieb und der Berufsschule statt.


Der evangelische Fachbereich der Diakonie Stiftung Salem gGmbH ist Kooperationspartner von NADel e. V.
Fragen zur Berufswahl und Karriereplanung werden Ihnen gerne die zuständigen Mitarbeiter/innen beantworten.

 

^ nach oben